Brillante Brunnen

Wenn ich in den Ferien unterwegs bin, faszinieren mich die Brunnen. Ich habe ein ganz anderes Auge dafür, als wenn man so unter Jahr zügig daran vorbei geht.

Ob die Wasserbrunnen direkt vor Ort oder die ganz großartigen Kunstbrunnen dieser Welt – immer gibt es was zu entdecken.

Nehmen wir einmal den Trevibrunnen in Rom. Fulminant! Besonders, was die Zahl der Besucher angeht. Und erst recht, wenn es um die Zahl der Vorschriften geht, die erlassen werden mussten, damit das Menschenaufkommen rund um DEN Brunnen Roms funktioniert.

Brunnen lehren uns.

Zum Beispiel das: Wasser steht zur Verfügung. Nicht wir schaffen es uns, sondern es fließt. Es wird uns geschenkt.

Oder das: Es braucht Orte, wo wir schöpfen. Nicht einfach an jedem Ort gibt es Wasser des Lebens.
Und auch dies: Wer Durst hat, hat auch einen Platz, wo er diesen Durst stillen kann. Keine und keiner muss seinen Lebensdurst ungestillt lassen.

Das erinnert mich an eine Bibelgeschichte. Im Neuen Testament, im Johannesevangelium geschieht Folgendes: »Aber am letzten, dem höchsten Tag des Festes trat Jesus auf und rief: Wen da dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen« (Johannes 7,37.38).

Einfach gesagt: Ich, Jesus, bin dieser Brunnen des Lebens. Bei mir gibt es Wasser des Lebens umsonst. Und Ihr könnt zu Brunnen werden. Die nicht um sich herum Spröde und Entbehrung verbreiten müssen, sondern Frische und Leben einer ganz eigenen Qualität: Vergebung, Versöhnung, Frieden.

Diesen Brunnenblick wünsche ich uns allen in den Ferien und danach. Vor Ort – und weltweit weg.

Ralf Albrecht

500, fertig, los!

Zum Reformationsjubiläum finden in Nagold und Umgebung mehr als 60 Veranstaltungen im Jahr 2017 statt. Jetzt wurde die Jubiläumsbroschüre vorgestellt.

Der Ev. Kirchenbezirk Nagold hat sein Programm fürs Reformationsgedenken vorgestellt. In einem eigenen Projektheft wurde gesammelt, was die Kirchen und Institutionen zum Jahr 2016/2017 an Veranstaltungen bieten, die sich dem Thema widmen: 500 Jahre evangelisch. Herausgekommen ist eine beeindruckende Vielfalt von Themen und Formaten.

Das Projektheft mit einem Umfang von mehr als 55 Seiten liegt in Kirchen und Gemeindehäusern aus, kann auch im Dekanat bezogen werden.

 

 

Frisch, fröhlich, fair

Es ist ein Renner in der Kinderkircharbeit der Evang. Kirchengemeinde Nagold an der Stadtkirche, das Kinderkirchfrühstück. Am Sonntag, 12. März 2017 mit einer ganz besonderen Note: Die Kinder genossen ausnahmslos regionale, faire Produkte.

mehr

ZusammenWachsen: Informationen zum PfarrPlan 2024

Kaum ein Thema wird uns im kommenden Jahr so stark beschäftigen wie dieses – und es kann nur gemeinsam bewältigt werden: der weitere Umbau unserer Kirche auf dem Hintergrund der Tatsache, dass wir dem demografischen Wandel unterliegen. Der neue Bezirksbrief 2017-03 enthält ausführliche Informationen...

mehr

Das Heilige Land entdecken

Erlebnisreise des Kirchenbezirks Nagold nach Israel, 8. – 18. Mai 2017:

Es ist ein kleines, aber das bekannteste Land der Welt: Israel. Ein besonderes Land. Das Ursprungsland der Bibel. Voller hochspannender Zeugen aus Gegenwart und Geschichte. Und jetzt gibt es die Möglichkeit, mit dem...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Reformation in Stuttgart

    Die Geschichte von Martin Luther und seinen 95 Thesen ist dieses Jahr 500 Jahre her. Wir sind auf Sommertour und schauen, wie der evangelische Glaube zu uns nach Baden-Württemberg gekommen ist. Dagmar Hempel hat sich zum Beispiel in Stuttgart umgesehen.

    mehr

  • Zwischen Kindern und Kühen

    Ob oben auf der Schwäbischen Alb oder in den Gemeinden rund um Stuttgart: Claudia Merkle ist überall im Einsatz. Seit sieben Jahren arbeitet sie als Dorfhelferin und Familienpflegerin. Ein Bürojob käme für sie nicht mehr in Frage. „Jeden Tag dieselben Menschen und immer vor dem Bildschirm sitzen, das erscheint mir eine grauenvolle Vorstellung“, sagt sie.

    mehr

  • Prälat i. R. Hege ist tot

    Der frühere Heilbronner Prälat Dr. Albrecht Hege ist tot. Er starb am gestrigen Mittwoch, 16. August, im Alter von 100 Jahren zuhause in Heilbronn.

    mehr