HomeKontaktMenü

Herzlich willkommen auf der Homepage des Kirchenbezirks Nagold.

"Gott spricht: Ich will Euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet" (Jesaja 66,13) 

Trost brauchen wir. Trost macht Mut zum Glauben. Trost richtet auf. Ich erinnere mich noch, wie wir als Kinder zum Frühstück total auf Toastbrot abgefahren sind. Kein Frühstück ohne Toastbrot.
Und mein jüngerer Bruder, mit seinen vier Jahren der deutschen Sprache schon eifrig mächtig, forderte sein Lieblingsfrühstück ein: „Gibt es heute wieder Trostbrot?“
An dieser Wortschöpfung gefallen mit drei Aspekte besonders:
Zum einen zeigt es sich, dass wir Trost brauchen wie das tägliche Brot. Täglich gehen wir durch größere oder kleinere Täler unserer Befindlichkeit. Und besonders die längeren Durststrecken lassen die Frage laut werden: wo finde ich Trost? Wir sind auf Trost angelegt. Darauf, dass wir in der Sinnlosigkeit und im „Warum“ nicht allein gelassen werden.
Und zum zweiten merke ich, welche innere Zufriedenheit Trost auslöst. Es ist, als ob ein großer Hunger gestillt ist. Wer getröstet wurde, ist satt. Dem fehlt letztlich, bei allen Schwierigkeiten, doch nichts Entscheidendes.
Zum dritten geht von diesem Trost eine Lebenskraft aus. Nicht umsonst ist das deutsche Wort Trost eng verwandt mit dem englischen Wort „to trust“ – was so viel heißt wie Vertrauen. Wo ich Trost erlebt habe, da wächst mein Vertrauen. Da kann ich es wagen, neue Schritte zu gehen.
Trost ist wie Brot. Bei Gott trägt dieser Trost einen Namen. Er schickt ihn zu denen, die darauf warten. Deshalb heißt er „der Tröster“. Es ist der Heilige Geist. Gott in Person in uns. Wir brauchen ihn wie das tägliche Brot. Ohne den Tröster wäre das ein trostloses Leben. Er stillt unseren Hunger. Nichts kann eine Menschenseele satt machen, aber dieser Trost kann es. Und er gibt mir Kraft zum Leben. Mit dem Vertrauen, das dieser Heilige Geist in mir auslöst, kann ich neue Schritte wagen. Also: fordern Sie jeden Tag neu für sich „Trostbrot“. Ihr Wunsch wird bei Gott nicht ungehört bleiben.
Und ganz sichtbares Trostbrot gibt es auch. Dieses Brot, das mir auf das Herz zu sagt: „Jesus ist für alles, was Dir Lebenshunger macht, gestorben. Er ist Dein Lebens- und Trostbrot.“ Im Abendmahl wird es ausgeteilt. Dieser Trost wird mir angeboten. Und ich bin eingeladen: „Trust!“ – „Vertraue auf Jesus, Trostbrot für Dich“.
Trost wie Brot. Viele von uns haben ihn erlebt, in den Armen der Mutter. Sie hat Verletzungen behandelt, Tränen getrocknet, Emotionen aufgefangen. Wieviel mehr Gott! Versteher aller. Vertrauensperson. Helfer.

Und nun viele spannende gute Entdeckungen innerhalb unseres Internetauftritts. 

Ihr Dekan Ralf Albrecht, Evang. Kirchenbezirk Nagold

Meldungen aus unserem Kirchenbezirkalle

09.03.2016 Gottesdienst am 13. März in der Nagolder Stadtkirche - Abschied Krankenhausseelsorge

Acht Jahre hat Christa Albrecht die kirchenbezirkliche Seelsorgestelle am Krankenhaus Nagold innegehabt - jetzt wechselt sie. Wir verabschieden uns...

mehr

"Bilder der Passion": Clemens Bittlinger gastiert in der Stadtkirche

Die besondere Passionsmusik am 5. März um 20 Uhr. Multimediales Konzert in der Stadtkirche. Karten bei Musik-Raff, im Gemeindebüro und an der...

mehr

05.02.2016 Trauer um Pfarrer Gerhard Götz

Der Kirchenbezirk Nagold trauert - Pfarrer Gerhard Götz aus Gültlingen ist verstorben ...

mehr

Meldungen aus der Landeskirchealle

Ein Weg zur Integration

Als Jned Ossi mit seiner Familie und weiteren syrischen Flüchtlingen in das evangelische Gemeindehaus in Schlaitdorf zog, kümmerte sich Pfarrer Ernst Herrmann nicht nur um Möbelspenden. Er organisierte auch freies WLAN. Vor Ort wird klar, warum der Zugang zum Internet für die Flüchtlinge so wichtig ist.

mehr

Eine künstlerische Herausforderung

Vom 26. bis zum 29. Mai findet das Deutsche Chorfest in Stuttgart statt. Und dafür hat sich der Deutsche Chorverband so einiges einfallen lassen. Kirchenreporterin Dagmar Hempel hat sich vorab mal in eine Chorprobe der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben geschlichen.

mehr

Damit die Kirche im Dorf bleibt

Im Schloss und in der Kirche in Kleiningersheim findet am 25. Juni die Benefizveranstaltung „Einblicke Ausblicke“ statt. Der Erlös kommt je hälftig der evangelischen Landeskirchenstiftung sowie der Kirchengemeinde zugute. Die kleine Gemeinde möchte so eine dringend benötigte Heizungssteuerung und die Überholung der Orgel finanzieren.

mehr