Lichtmesskonferenz mit Manfred Siebald

Zum 162. mal findet in Nagold am Sonntag, dem 4. Februar 2018 die Lichtmesskonferenz statt. Hauptreferent ist der bekannte christliche Liedermacher Manfred Siebald. Der Titel seines beliebten Segensliedes »Geh unter der Gnade« ist zugleich Motto der Veranstaltung. Nach seinem Hauptvortrag, zu dem auch musikalische Beiträge gehören, und einer »Zeit der Begegnung« mit Stehcafé gibt es Seminare zu verschiedenen Themen. Siebald selbst wird über seine Lieder und Ereignisse aus seinem Leben sprechen, Beate Harr aus Rohrdorf erzählt von Gottes weltweiten Möglichkeiten in der Mission und Marc Spies von der Begegnung mit Flüchtlingen. Parallel gestaltet ein Team der KEB Tübingen ab 14 Uhr das Kindermissionsfest.Ab 1857 versammelte der gläubige und wohlhabende Apotheker Gottlieb Heinrich Zeller (1794 bis 1864) regelmäßig alle Missionsinteressierten am damals arbeitsfreien Feiertag »Mariä Lichtmess«. In ununterbrochener Folge lädt die Zellerstiftung seither ein, die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr im Gemeindehaus »Zellerstift«. Vor und nach der Veranstaltung sowie während der Pausen besteht die Möglichkeit, sich an zahlreichen Infoständen über verschiedene christliche Werke zu informieren. Vor allem junge Menschen, die einen Auslandseinsatz im Bereich der Mission in Betracht ziehen, werden viele sachkundige Gesprächspartner vorfinden und können wertvolle Impulse bekommen.Die musikalische Gestaltung übernehmen Bläser aus dem Bezirk unter der Leitung von Walter Großmann. Am Ende der Lichtmesskonferenz steht traditionell ein Plenum, das einen kurzen Austausch der Seminare bietet und die wichtigsten Gedanken zusammenfasst. Nach einem »Wort auf den Weg« von Dekan Ralf Ablrecht wird der Nachmittag gegen 17 Uhr enden.